Die Meinerzhagen-Stiftung

Die Stiftung hat zum Ziel, das Lebenswerk der Eheleute Meinerzhagen zu würdigen und die Arbeit der Annele-Meinerzhagen-Stiftung gGmbH auf Dauer zum Wohle der Lindlarer Bürger zu sichern. In der Satzung der Stiftung ist der Stiftungszweck folgendermaßen beschrieben:

  1. Die „Meinerzhagen-Stiftung“ mit Sitz in Lindlar verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige und mildtätige Zwecke im Sinne des Abschnitts „Steuerbegünstigte Zwecke“ der Abgabenordnung.

  2. Zweck der Stiftung ist die Beschaffung von Mitteln für die Förderung der Altenhilfe und des öffentlichen Gesundheitswesens (§ 52 Abs. 2 Nrn. 3 und 4 Abgabenordnung) sowie zur Unterstützung hilfsbedürftiger Personen i.S.d. § 53 AO durch eine andere Körperschaft oder eine Körperschaft des öffentlichen Rechts. Daneben kann die Stiftung diese Zwecke auch unmittelbar selbst verwirklichen.

  3. Der Stiftungszweck wird insbesondere verwirklicht durch die Beschaffung von Mitteln für die Annele-Meinerzhagen-Stiftung – Aktion für Alte, Kranke und Bedürftige in der Gemeinde Lindlar gemeinnützige GmbH - und die dort verfolgten Zwecke der Förderung von alten, kranken, bedürftigen und sterbenden Menschen, die infolge ihres körperlichen, geistigen oder seelischen Zustandes oder wegen einer besonderen Notlage auf die Hilfe anderer angewiesen sind, insbesondere durch Beratung von Pflege- und Hilfsbedürftigen, häusliche Hilfe und Betreuung, durch Unterstützung bei den Dingen des Alltags, durch Tagesbetreuung von Senioren und an Demenz Erkrankten, durch Begleitung von Sterbenden, durch sonstige soziale Hilfen sowie durch finanzielle Unterstützung von Personen, die sich aus besonderen Gründen in einer wirtschaftlichen Notlage befinden.

Wer uns helfen möchte, das Stiftungskapital zu erhalten und aufzustocken, kann dies durch eine Spende oder bei einer größeren Zuwendung durch einen Stiftungsfond unter eigenem Namen im Rahmen der Meinerzhagen Stiftung steuerbegünstigt tun. Auskunft erteilt: als Stiftungsvorstand  Frau E. Broich, Vossbruch 13, 51789 Lindlar, Tel. 02266 464040

Im Kuratorium arbeiten mit: Frau Rosemarie Schmitz, Herr Dr. Ludwig, Herr Werner Sülzer, Herr Dr. Hermann-Josef Tebroke und Herr Benno Wendeler